Trainerausbildung "Mobile Seilaufbauten" - Einführung in Baum- und Kistenklettern

Photo

mit Alpinmaterial, Industriespanngurten und Slacklines

Seilbrücken und mobile Seilaufbauten (inkl. Slacklines) mit Hilfe von Industriespanngurten werden gezeigt und selbst errichtet. An erlebnispädagogischen Lernprojekten werden ökologische und sicherheitsrelevante Aspekte vermittelt und selbst aufgebaut. Einführung in Baum- und Kistenklettern.

Bei mobilen Seilaufbauten (inkl. Slacklines) sind viele Sicherheitsaspekte zu beachten. An diesem Fortbildungstag werden einfache Formen von Seilbrücken und mobilen Seilaufbauten mit Hilfe von Industriespanngurten gezeigt und trainiert, die in erlebnispädagogischen Lernprojekten auf und an dem Gelände der Jugendsiedlung Hochland mit Teilnehmern nachgebaut werden können.
Ziel ist die Vermittlung der Grundtechniken zum Bau von Seilbrücken und Kooperationsübungen über kurze Strecken, relevante Sicherheitsaspekte und ökologische Aspekte wie Baumbeschaffenheit und -schutz.

Grundkenntnisse in alpine Knoten- und Seiltechnik sind erwünscht.

Diese Fortbildung wird mit Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert.

Themenfeld Erlebnispädagogik
Zielgruppe Multiplikatoren
Altersgruppe ab 18 Jahre
Ansprechpartner Frank Schauer
   
Veranstaltung 18162-01
Termin 23.04.18 (09.00 Uhr) - 24.04.18 (18.00 Uhr) / Montag - Dienstag
Veranstaltungsort Jugendbildungsstätte Königsdorf
Team Frank Schauer
   
Teilnehmerzahl 15
Teilnehmerkreis Fachkräfte in der Kinder- und Jugendarbeit, Erlebnispädagogen, Referenten der Umweltstation Königsdorf
Kosten 100 € / 85,00 € mit JuLeiCa (entspricht 15% Ermäßigung)
   
Weitere Infos
   
Ausdruck als PDFZurück zur Übersicht